Weihnachtliche Vorfreude

beim Arbeitskreis InLand (Infrastruktur und Landschaftspflege) in Hamminkeln-Wertherbruch

weihnachtliche Vorfreude
Mitglieder des AK InLand und Herr Egeling (Volksbank-Rhein-Lippe eG)

Die Weihnachtsbeleuchtung an den Straßenlaternen in Wertherbruch war eines der ersten Projekte des Arbeitskreises InLand, der sich Ende 2017 gründete, und diverse Ideen zur Verbesserung der Gestaltung und Infrastruktur des Ortsteils auf der Agenda hat.
Wie bei allen größeren Projekten waren auch bei der Weihnachtsbeleuchtung viele Detailarbeiten und Hürden zu bewältigen, bevor es dann zur Realisation der Idee kommen konnte. So mussten die Laternen auf LED- Beleuchtung umgerüstet, mit Steckern versehen und das passende Design für die Sterne ausgewählt werden.
Finanzielle Unterstützung kam von Seiten der Volksbank Rhein-Lippe eG. Heiner Egeling, Aufsichtsratsmitglied der Volksbank Rhein-Lippe eG, steuerte einen Betrag aus dem Regionalfonds des Aufsichtsrates bei und war damit maßgeblich an der Umsetzung der beleuchteten Weihnachtssterne auf der Wertherbrucher Straße beteiligt. Er besuchte die Mitglieder des Arbeitskreises am Bürgertreff in Wertherbruch beim erstmaligen Aufbau und freute sich mit ihnen über die weihnachtliche Aktion.
Manfred Tebbe vom Arbeitskreis berichtet stolz, dass es bereits bei der Aufhängung viel positives Feedback der Bevölkerung gegeben habe. Am 1. Dezember 2019 (1. Advent) werden die Sterne dann offiziell im Rahmen eines gemütlichen Beisammenseins der Nachbarschaft eingeweiht.
Für die Zukunft hoffen die Initiatoren, auch auf der Hauptdurchgangsstraße (Provinzialstraße) Sterne aufhängen zu können. Dazu sind weitere Sponsoren gefragt.