Neugestaltung der Filiale in Brünen

Volksbank Rhein-Lippe eG ist und bleibt für ihre Mitglieder und Kunden vor Ort

Die Volksbank Rhein-Lippe eG bekennt sich klar zur Region und zu ihren Standorten vor Ort. Im stetigen Dialog mit ihren Mitgliedern und Kunden wurde seit Ende September 2019 die Bankstelle Brünen auf der Weseler Straße 55 umgestaltet. Bis Anfang Dezember hat die Genossenschaftsbank nachhaltig in die Filiale investiert.

Ziel war - neben Renovierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen - eine modernisierte und zukunftsorientierte Bankstelle zu schaffen, in der sich Kunden und Mitarbeiter gleichermaßen wohlfühlen. Mit Hilfe heimischer Handwerker wurde dabei viel Wert auf Funktionalität und Atmosphäre gelegt. Neben einem neuen Farbkonzept und angenehmer Beleuchtung soll ein einladendes Ambiente durch Fotografien aus Brünen geschaffen werden. Mit dem neuen Beratungsraum „Brünen“ wird die Verbundenheit zur Region unterstrichen.

Ein technisches Highlight ist der Videoservice. Einmalig am Niederrhein bietet die Volksbank Rhein-Lippe eG diese Dienstleistung damit bereits in ihrer fünften Bankstelle an. Man kann sich den Videoservice am einfachsten wie eine begehbare Videokabine vorstellen, in welcher der Kunde automatisch per Bildschirm mit einem Mitarbeiter in Hamminkeln verbunden wird. So können dann kleinere Aufträge wie Überweisungen oder Daueraufträge ganz einfach mit Hilfe des ServiceTeams erledigt werden. Von Montag bis Freitag kann dieses zusätzliche Angebot von 8 bis 18 Uhr genutzt werden. Der Videoservice ist damit eine Ergänzung zu den Öffnungszeiten.

Kunden und Bürger können sich auf die neugestaltete Filiale freuen und werden herzlich eingeladen zum Tag der offenen Tür am Samstag, 14. Dezember 2019 von 11 bis 14 Uhr. Die bekannten Berater des Teams aus Brünen begrüßen alle Besucher mit einem bunten Programm:

  • Gewinnspiel mit Fragen zur neuen Bank

  • Musik, Kaffeespezialitäten, kalte Getränke und leckeres Gebäck

  • Kinderschminken

  • Mo und Milli vom Kinderclub der Volksbank freuen sich auf die kleinen Besucher