Investition in Nähe und Erreichbarkeit

Neueröffnung Hiesfeld
Ulf Lange, Vorstand und Jan Vygen, Filialleiter Dinslaken

Größer, heller, barrierefrei

Am 14.12.2020 wurde die Hiesfelder Bankstelle der Volksbank Rhein-Lippe eG nach mehrmonatiger Modernisierungsphase wieder eröffnet. Vorstandsmitglied Ulf Lange überreichte den symbolischen Schlüssel an Jan Vygen, Filialleiter für den Bereich Dinslaken, und wünschte dem gesamten Team alles Gute. Die neu gestalteten Räume seien bestens für das erfolgreiche Arbeiten zum Wohle der Mitglieder und Kunden der Bank geeignet.  In den Beratungsräumen "Hiesfeld" und "Rotbach" kommt durch die Gestaltung mit vielen örtlichen Fotos die enge Verbundenheit der Bank zu Hiesfeld besonders zum Ausdruck. In einem weiteren Beratungsraum wird betont, dass der Volksbank Rhein-Lippe eG Werte, wie z.B. Vertrauen und Ehrlichkeit im Umgang mit den Mitgliedern und Kunden sehr wichtig sind.
Die Beratungsräume wurden im Zuge der Umgestaltung größer und heller durch mehr Tageslicht. In der gesamten Bankstelle wurde neueste und bedienerfreundliche Technik installiert. Besonders zufrieden sind die Bauherren mit dem neu gestalteten Haupteingang, der nun barrierefreien Zugang mit Kinderwagen, Rollatoren oder Rollstühlen ermöglicht.

Erreichbarkeit ist die neue Öffnungszeit

Das Beraterteam  - bestehend aus Guido Benninghoff, Martin Lorscheid und  Anja Linkner - bietet ein Zeitfenster von 60 Stunden pro Woche für die individuelle Beratung an. Mit VRits - der ServiceBox - steht ab sofort ein ganz besonderer Service zur Verfügung. Das Angebot der Videoberatung, direkt aus der Bankstelle heraus, können Kunden montags bis freitags jeweils von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr nutzen; so haben sie an 50 Stunden in der Woche den direkten Zugang zu den Ansprechpartnern der Bank mittel Video-Telefonie und können diverse alltägliche Bankgeschäfte schnell und unkompliziert lösen. Neben den modernen Selbstbedienungsgeräten wie Ein- und Auszahlautomaten und dem Überweisungsterminal informiert ein Monitor künftig über aktuelle Themen. Der bekannte persönliche Service wird weiterhin dienstags und donnerstags angeboten.

Kompetenz aus der Region

Fast 350.000 Euro investierte die Volksbank Rhein-Lippe eG in das Bankgebäude im Herzen des Hiesfelder Dorfkerns an der Sterkrader Straße. "Uns geht es um digitale und barrierefreie Erreichbarkeit", erläutert Ulf Lange bei einem Rundgang durch die neuen Räume. Die Nähe zu Menschen und die Möglichkeiten der Kontaktaufnahme und des Austausches könnten auf vielfältige Weisen erlebt werden. Die Bankstelle Hiesfeld stehe beispielhaft für moderne, praktikable und kundenfreundliche Lösungen. Die diskrete, individuelle und mitgliederorientierte Beratung steht dabei im Mittelpunkt. Die Investition in den Standort Hiesfeld sei ein tatkräftiger Beweis für die Verbundenheit der Bank zu den Menschen vor Ort.
Besonders hob Ulf Lange die kompetente Zusammenarbeit mit den hiesigen Unternehmen hervor, die an den verschiedenen Gewerken beteiligt waren und maßgeblich zum erfolgreichen Umbau beigetragen haben.

Dank

Bei den Kunden und der Nachbarschaft bedankte sich Filialleiter Jan Vygen für die Geduld während der mehrmonatigen Bauphase. "Aber das Warten hat sich gelohnt", ist Vygen sich sicher und freut sich nun mit seinem Hiesfelder Team auf weitere erfolgreiche Jahre vor Ort.

Zur Geschichte des Gebäudes:

  • erbaut : 1905 von Dietrich Mölleken
  • Im Erdgeschoss befand sich zunächst die Schankwirtschaft "Restauration D. Mölleken"
  • Einige Jahre später bezog die "Manufactur Modewaren D. Mölleken, Elegante Anfertigung nach Maß" die Geschäftsräume.
  • In den 1960er Jahren befand sich in den Räumen die Gaststätte von Richard Klein. Sie war der Treffpunkt für die Fußballer des TV Jahn Hiesfeld.
  • Im Jahr 1994 erfolgte der Ankauf des Gebäudes durch die Volksbank Dinslaken eG.  
Neueröffnung Hiesfeld
Guido Benninghoff (Berater), Jan Vygen (Filialleiter Dinslaken), Anja Linkner (Beraterin), Wolfgang Hofacker (Bereichsleiter), Martin Lorscheid (Berater)