Volksbank Rhein-Lippe eG unterstützt Dingdener Chor Pro Campesinos

Dingdener Chor Pro Campesinos
v.l.n.r. Steffen Borgers (Aufnahmeleiter), Bernhard Borgers (Vorsitzender), Heiner Egeling (Volksbank Rhein-Lippe, Aufsichtsratsmitglied)

Dingden. Die Spende aus dem Regionalfond der Volksbank Rhein-Lippe eG kam dem aktiven Chor aus Dingden im letzten Sommer gerade recht. Denn die Pro Campesinos nutzten die auftrittsfreie Zeit zur Erstellung einer CD. Normalerweise finden jährlich rund 20 Auftritte statt, um Gottesdienste mitzugestalten oder Konzerte zu geben. Durch die aktuelle Lage konnte nichts stattfinden und so gab es die Gelegenheit für neue Aufnahmen. Natürlich wurden die Instrumente einzeln und unter Beachtung der entsprechenden Hygienevorschriften eingespielt. Die Zuwendung der Volksbank Rhein-Lippe kam im richtigen Moment, da die neu erworbene Bassgitarre sehr gut bei der Aufnahme genutzt werden konnte. Volksbank-Aufsichtsratsmitglied Heiner Egeling holte nun den Besuch bei den Musikern nach und freute sich über die positive Resonanz auf seine Spende.

„Der große Vorteil der neuen Bassanlage ist, dass alle musikalischen Genres mit diesem Instrument bedient werden können und sie einen hervorragenden Klang hat,“ so Bernhard Borgers. Der Vorsitzende des Musikvereins spielt selber den Bass im Chor und ist vom Sound, Material, Bespielbarkeit und der Haptik überzeugt. Steffen Borgers ist als Aufnahmeleiter für den Sound und Mix auf der neuen CD verantwortlich. Er ist erstaunt über die sehr differenzierte Tiefe und die drahtigen Mitten des Basses. Die komplette Bassanlage besteht aus dem Instrument, Verstärker, Lautsprecherbox und einer exzellenten Verkabelung. Gerade Verstärker und Box sind dank neuer Technologie leicht und klein. Daher ist die Anlage für den Transport zu den hoffentlich bald wieder stattfindenden Auftritten optimal. Beide Musiker sind sich sicher, dass das Instrument in den nächsten Jahren noch sehr viel Freude bereiten wird. Heiner Egeling spendete gerne aus seinem Volksbank-Budget, um den aktiven Musikverein mit insgesamt drei Chören zu unterstützen. "Ich freue mich schon auf den ersten Live-Auftritt", so Heiner Egeling bei seinem Treffen mit den beiden Vertretern des Pro Campesinos.