Die MedienMonster sind in ein spannendes Projektjahr gestartet.

Dinslakener Sponsoren unterstützten gemeinsam mit der Volksbank Rhein-Lippe eG erneut bei kreativen Medienprojekten.

Bereits im dritten Jahr sind die MedienMonster e.V. nun auch im Kreis Dinslaken aktiv. Bei der Arbeit des Vereins liegt der Fokus auf den neuen digitalen Medien und dem bewussten Umgang damit. So werden beispielsweise Dinslakener Grundschulen fit gemacht - Schüler erlernen die kreative sowie reflektierte Nutzung der sozialen Kanäle, werden sensibilisiert für Fotorechte oder erfahren etwas über die Kehrseite des schnelllebigen und anonymen Austausches im Internet.

Da die Arbeit des Vereins auf Nachhaltigkeit ausgelegt ist, bieten die MedienMonster auch Fortbildungen für Lehrer an und machen sie so zu Multiplikatoren. Neben umfangreichem Hintergrundwissen werden konkrete Handlungsempfehlungen für den Schulalltag erarbeitet und Hilfestellungen für die künftigen Schüler und Eltern an die Hand gegeben.

Der Sitz der MedienMonster ist in Essen und konnte nur durch das finanzielle Engagement von acht Dinslakener Sponsoren für unsere Region gewonnen werden. Zum gemeinsamen Jahresauftakt waren demnach die Bäckerei Schollin, expert Gröblinghoff, Kremer IT-Service, der Lions Club Dinslaken sowie der Lions Club Dinslaken 2012, NV-EnerTech Consultant und Engineering und RDS CONSULTING ins Haus der Volksbank Rhein-Lippe eG Am Neutor eingeladen. Durch die Projektleiter Marc Velten und Gisela Lux wurde von den erfolgreichen Projekten an der Bruchschule, der Gartenschule, der Astrid-Lindgren-Schule und am Otto Hahn-Gymnasium berichtet und ein Ausblick auf die anstehenden Arbeiten 2019 gegeben. Maik Seehöfer - Sozialpädagoge und Medienpädagoge - freute sich zudem über jüngste Erfolge in der vierten Klasse der Otto-Willmann-Schule in Voerde. Er führt dort das kreative Medienprojekt im regulären Unterricht durch. Tatkräftige Unterstützung erhält er dabei von der Klassenlehrerin, die bei ihren Schülern bereits den bewussteren Medienumgang feststellt und diese als Vorbilder gegenüber ihren Eltern beobachtet.

Neben dem Thema Fotografie wird in den nächsten Wochen dann das das Thema Passwörter behandelt. Hier lernen die Schüler und Schülerinnen warum Passwörter wichtig sind, wie man sie sicher erstellt und wie sie sich diese gut merken können. Die Wichtigkeit dieses Themas unterstreicht nicht zuletzt der aktuelle Doxing-Fall, wo ein junger Erwachsener durch schlecht gesicherte Internet-Accounts Daten von Prominenten stehlen konnte. Zum Schluss der Projektarbeiten werden die MedienMonster die Schüler noch in die wundersame Welt der Geräusche und die Vertonung von Filmen einführen – eine eigene Medienproduktion rundet dann den Projektblock ab.