Deutschlands bester Bank Azubi kommt aus dem Kreis Wesel

Patrick Hedermann hat seine Ausbildung bei der Volksbank Rhein-Lippe eG absolviert

Bereits in der Schule habe er früh sein Interesse für Wirtschaftsthemen entdeckt und daher absolvierte er sein Schülerpraktikum bei der Volksbank in Dinslaken. Die Erfahrungen aus dem Praktikum bestärkten ihn in seiner Absicht, nach dem Abitur im Sommer 2017 am Gustav-Heinemann-Gymnasium in Dinslaken-Hiesfeld, eine Ausbildung bei der Volksbank anzutreten.
„Mein Abi habe ich mit einem Dreier-Schnitt gemacht“, gibt der 21jährige unumwunden zu und begründet dies ehrlich „Es gab einfach einige Fächer, die mich nicht sehr interessierten."
Während der Ausbildung durchlief er alle Stationen eines Bänkers, die Berufsschule besuchte er im Berufskolleg Wesel und bei der Zwischenprüfung erzielte er von 100 möglichen Punkten in den jeweiligen einzelnen Prüfungskategorien einen Schnitt von 96.
Nach zweieinhalb Jahren erfolgten dann die Abschlussprüfungen in den Fächern Rechnungswesen, Wirtschafts- und Sozialkunde, Bankbetriebslehre sowie einem praktischen Teil.

Bester Azubi - Volksbank Rhein-Lippe eG
Sandra Heutmann, Patrick Hedermann und Marc Indefrey bei der Gratulation zum ersten Platz bundesweit

100 Punkte für die Beratung

In diesem Part der Prüfung ging es darum, einen Kunden hinsichtlich einer Geldanlage von 15.000 Euro zu beraten.
„Dabei muss man vor dem Prüfungsausschuss die Risikobereitschaft des Kunden und die mögliche zeitliche Länge der Anlageform eruieren, um ihm ein auf seine Bedürfnisse zugeschnittenes Angebot zu unterbreiten“, erinnert sich der junge Volksbanker. Da sei ein Anlagefonds das Richtige gewesen. So empfand es auch der Prüfungsausschuss, der ihm für seine Beratung die volle Punktzahl von 100 gewährte. Zusammen mit den anderen Fächern erzielte er einen Schnitt von 98 Punkten insgesamt. „Ich wusste, dass das gut war, war aber der festen Überzeugung, dass es unter den insgesamt 35 Weseler Prüflingen bestimmt einen oder mehrere gab, die besser waren“, resümiert Hedermann.
Doch dem war nicht so und bald erfuhr er, dass er von diesen 35 der Beste war. Natürlich erfüllte ihn das mit Stolz, war aber nichts gegen die weiteren Nachrichten, die er erhielt. Auch im Bereich auf Landesebene konnte ihm scheinbar keiner das Wasser reichen, denn er wurde von der IHK Mittlerer Niederrhein zur Ehrung als Landesbester eingeladen. Eine Veranstaltung im feierlichen Rahmen in Mönchengladbach wurde leider abgesagt, daher wurde ihm die Urkunde per Post zugestellt.

Positiver Schock

„Der positive Schock“, wie er es nennt, „kam aber, als er einen Anruf seiner Ausbildungsleiterin Sandra Heutmann erhielt, die ihm die soeben empfangene Nachricht von der IHK Duisburg, er sei Bundesbester geworden, weiterleitete.

Bester von 8.500 Bank Azubis

„Ich konnte ihm das leider nur telefonisch übermitteln“, bedauert Heutmann, „da ich im Homeoffice arbeitete und er hier in der Filiale war“. Gerne hätte sie aber sein Gesicht gesehen. Auch die Ausbildungsleiterin war natürlich stolz auf die Leistung ihres Schützlings - genauso wie Vorstandsmitglied Marc Indefrey, als er davon erfuhr. „Wir können guten Gewissens behaupten, dass wir über ein hervorragendes Ausbildungskonzept verfügen“, erklärt er. Da kann der „Beste“ nur zustimmen.
"Die Bankausbildung hier ist sehr empfehlenswert und vielseitig“, erinnert er sich. Momentan arbeitet der ehemalige Azubi in der Kreditabteilung in der Bankstelle in Wesel. Neben seiner Arbeit besucht er die FOM Hochschule Wesel, mit der die Volksbank Rhein-Lippe eG seit sieben Jahren einen Kooperationsvertrag hat, um im dualen Studium seinen „Bachelor of Art Business Administration“ zu machen.
Das wird, wenn alles gut geht, in 2024 der Fall sein.

Noch Ausbildungsplätze für 2021 frei

Auch für das kommende Ausbildungsjahr gibt es bei der Volksbank Rhein-Lippe eG zehn Ausbildungsplätze, von denen noch nicht alle belegt sind. Interessenten sollten sich beeilen. „Wir arbeiten die Bewerbungen nacheinander ab und laden diejenigen zum Vorstellungsgespräch ein, die uns am besten geeignet erscheinen“, erklärt Heutmann. „Wenn wir zehn Auszubildende haben, schließen wir das Bewerbungsverfahren. Was bei uns zählt, sind Aufgeschlossenheit im Umgang mit Menschen und Teamfähigkeit."

Pressetext verfasst von Randolf Vastmans vom Niederrhein-Anzeiger, Dinslaken

Bester Azubi - Volksbank Rhein-Lippe eG
Sandra Heutmann, Patrick Hedermann und Marc Indefrey bei der Gratulation zum ersten Platz bundesweit
Rheinische Post 21.11.2020
radio k.w. 30.11.2020