Endlich mobil

Der eigene Führerschein bedeutet Freiheit und Mobilität. Vorher sind jedoch noch einige Herausforderungen zu nehmen. Zum Beispiel die Finanzierung des Führerscheins und eines Autos. 

Führerschein - kein Problem!

Ein Pkw-Führerschein kostet um die 1.700 Euro. Eine stolze Summe, vor allem wenn man noch nicht arbeiten geht oder nur einen kleinen Nebenjob hat.

Eine Finanzspritze von den Eltern, Großeltern oder anderen Gönnern ist da durchaus willkommen und unser VR-Go FührerscheinSparen das richtige Produkt dafür.

Schneller zum begehrten Lappen kommen.

Unser VR-Go Führerschein-Sparen richtet sich an junge Leute zwischen 6 und 16 Jahren. 

Und so funtkioniert es:  

  • Ganz wie die Kohle anfällt, kann eingezahlt werden: mit Geldgeschenken oder Geld aus einem Ferienjob ...
  • Das Geld wird mit dem 18. Geburtstag automatisch frei.
  • Für alle die den Führerschein schon eher machen, kein Problem! Gegen Vorlage der Anmeldung der Fahrschule zahlen wir auch eher aus!
  • Es gibt einen attraktiven variablen Zins.
  • Bis zu 3.000 € können auf dem Sparbuch angesammelt werden.

Wie findest du unseren Vorschlag bis hierhin? Gerne können wir gemeinsam darüber reden!

Weitere Tipps und Tricks für dich

Für die Anmeldung zur Führerschein-Prüfung benötigst du:

  • einen gültigen Personalausweis oder Reisepass
  • eine Sehtest-Bescheinigung vom Optiker
  • Teilnahme-Bestätigung an einem Erste-Hilfe-Kurs
  • ein aktuelles Passbild

Einlagensicherung und Institutsschutz

Die Volksbank Rhein-Lippe eG ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung GmbH und der zusätzlichen freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen. Als institutsbezogene Sicherungssysteme haben beide Einrichtungen die Aufgabe, drohende oder bestehende wirtschaftliche Schwierigkeiten bei den ihnen angeschlossenen Instituten abzuwenden oder zu beheben (Institutsschutz). Alle Institute, die diesen Sicherungssystemen angeschlossen sind, unterstützen sich gegenseitig, um eine Insolvenz zu vermeiden. Über den Institutsschutz sind auch die Einlagen der Kunden – darunter fallen im Wesentlichen Spareinlagen, Sparbriefe, Termineinlagen, Sichteinlagen und Schuldverschreibungen – geschützt.