VR-Flex-Invest

Gönnen Sie Ihrem Geld mal einen Ortswechsel

Die Sicherheit eines Festgeldes ist Ihnen wichtig, und gleichzeitig wollen Sie an der Marktentwicklung ausgewählter Fonds partizipieren? Dann ist VR-Flex-Invest ideal für Sie: Bis zu 50 % Ihres gewünschten Anlagebetrages* fließen in ein Festgeld mit erhöhtem Zinssatz, während der Rest (mindestens 50 % des Anlagebetrages) in ausgewählte Investmentfonds investiert werden.

*VR-Flex-Invest kann ab einem Mindestanlagebetrag von insgesamt 10.000 Euro abgeschlossen werden.

Festgeld

  • Mindestanlagesumme: 5.000 Euro
  • Garantierte Festverzinsung für 2 Jahre, von zurzeit bis zu 0,4 % p. a.
  • Zinszahlung zum Laufzeitende
  • Automatische Fälligkeit

Investmentfonds

  • Mindestanlagesumme: 5.000 Euro
  • Ausgewählte Fondsanlagen aus unserem aktuellen Angebot
  • Verfügbarkeit zum aktuellen Rücknahmepreis (unter Berücksichtigung der empfohlenen Anlagedauer).
  • Die Rendite ist abhängig von der Wertentwicklung der gewählten Fonds: Marktschwankungen können zu Verlusten des investierten Kapitals führen.
  • Bei Fondanlagen fallen Kosten an, insbesondere der Ausgabeaufschlag (je nach Fonds einmalig bis zu 5 %) sowie die Verwaltungsvergütung (je nach Fonds bis zu 2 % p. a.).
  • Weitere Informationen zur Anlage in Investmentfonds und zu den Chancen und Risiken finden Sie hier.

Einlagensicherung und Institutsschutz
Die Volksbank Rhein-Lippe eG ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung GmbH und der zusätzlichen freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen. Als institutsbezogene Sicherungssysteme haben beide Einrichtungen die Aufgabe, drohende oder bestehende wirtschaftliche Schwierigkeiten bei den ihnen angeschlossenen Instituten abzuwenden oder zu beheben (Institutsschutz). Alle Institute, die diesen Sicherungssystemen angeschlossen sind, unterstützen sich gegenseitig, um eine Insolvenz zu vermeiden. Über den Institutsschutz sind auch die Einlagen der Kunden – darunter fallen im Wesentlichen Spareinlagen, Sparbriefe, Termineinlagen, Sichteinlagen und Schuldverschreibungen – geschützt, sofern nicht in Fonds investiert wird.